Fahrrad Akkus Aufladung

Nur wenn hochwertige Markenprodukte genutzt werden Fahrrad Akku Aufladungund diese regelmäßig und sachgerecht geladen werden, bringt ein Elektrofahrrad-Akku beständig eine optimale Leistung. Ein unsachgemäßes Aufladen eines Bike-Akkus kann gefährliche Konsequenzen mit sich bringen und das Produkt schnell zerstören. Ob Bleigel-, Nickel-Cadmium-, Nickel-Metallhydrid- oder Lithium-Ionen-Akkus, der Ladeprozess muss immer fachgerecht durchgeführt werden.

Wie lassen sich Fahrrad Akkus aufladen?

Egal, ob ein leistungsstarker Lithium-Ionen-Akku oder ein weitaus schwächerer Bleigel-Akku geladen wird. Es kommt beim Laden darauf an konsequent die richtige Schrittfolge einzuhalten und keine Experimente zu wagen. Denn ansonsten kann das nicht nur zu gesundheitlichen Schäden führen, sondern auch zum Verlust der Energieeffizienz und des Speichervermögens. Gemäß Expertenmeinungen sollte ein Lithium-Ionen-Akku dreimal vollständig entladen werden, danach aber nicht mehr vollständigen leergefahren werden. Wichtig ist, denn Akku sofort nach dem Fahrvergnügen wieder zu laden. Es spielt keine Rolle dabei, wie der Ladestand ist.

Produktvergleich

Marke Highlights Marktrelease Preis
Produkt
Bosch Fahrrad Akku E-Bike 400Wh/11 Ah Rahmenversion
Marke

Samsung
Highlights

sicherer Schutz vor Überladung, Unterspannung, Überhitzung und Kurzschluss
Marktrelease

29. Mai 2013
€ 749,00 *

* inkl. MwSt. | am 3.01.2017 um 14:08 Uhr aktualisiert

Prophete Fahrrad Akku 36V/15 Ah mit Gehäuse
Marke

Prophete
Highlights

Fahrleistung > 30.000Km, TÜV/GS geprüft, Lithium-Polymer Akku 36V/15Ah von Zhenlong
Marktrelease

11. Januar 2013
Preis nicht verfügbar
Ansmann Fahrrad Akku 36 Volt, 13,4Ah schwarz
Marke

Ansmann
Highlights

Ladedauer ca. 6 Stunden, Ladezyklus spätestens alle 3 Monate
Marktrelease

24. April 2015
€ 549,99 *

* inkl. MwSt. | am 3.01.2017 um 14:05 Uhr aktualisiert

Porta Fahrrad Akku 36V/10,4 Ah mit Samsung Zellen
Marke

Porta
Highlights

36V/10,4Ah Smart Gepäckträgerakku lose mit Samsung Zellen
Marktrelease

18. Februar 2014
€ 439,00 *

* inkl. MwSt. | am 3.01.2017 um 14:00 Uhr aktualisiert

Wie läuft die Aufladung von Fahrrad Akkus ab?

Um eine Explosion eines Fahrrad-Akkus zu vermeiden, was durchaus bei falscher Ladetechnik passieren kann, muss der vorgeschriebene Ladeprozess immer genau eingehalten werden. Wird der Akku unsachgemäß aufgeladen, steht nicht nur die eigene Gesundheit auf dem Spiel, auch kann der Bike-Akku Schaden erleiden. Von besonderer Bedeutung ist daher den Akku bei gemäßigten Temperaturen zwischen 10 und 30 Grad Celsius zu laden. Brennbare Unterlagen sollten möglichst keine verwendet werden. Nur Originalware garantiert einen sicheren Ladeablauf. Niemals sollte an der Ladestation und dem Fahrrad-Akku selbst eine Veränderung vorgenommen werden.

Wie lange dauert die Aufladung von Fahrrad Akkus?

Wie lange der Ladevorgang eines Akkus dauert, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum ersten kommt es darauf an um welche Art von Akku es sich handelt. Ältere Modelle zu laden dauern bei gleicher Kapazität und Akku-Stand länger als hochmoderne Akkus aufzuladen. Dazu muss zwischen dem Ladestand der Batterien unterschieden werden. Ist der Akku halb leer, wird er schneller als ein komplett leerer Akku geladen. Das Laden von neuen Pedelec-Akkus kostet für jeden Komplettladevorgang zwischen 10 und 15 Cent. Ein paar Stunden müssen für den Ladevorgang einkalkuliert werden.

Bildquelle: © Naturestock – Fotolia.com